Thriller

Rezension Orphan X von Gregg Hurwitz

Inhalt

Evan wurde in einem Regierungsprojekt als brandgefährlicher Auftragskiller ausgebildet. Nach seiner jahrelangen Ausbildung und Auftragserfüllung als Orphan X im inoffiziellen Regierungsauftrag wird das Orphanprogramm eingestellt. Evan hat sich gezwungenermassen zur Ruhe gesetzt und lebt ziemlich abgeschottet in seiner High-Tech-Wohnung. Seine Nachbarn haben keine Ahnung, was Evan wirklich macht. Für sie ist er nur ein langweiliger Verkäufer von Industriereinigern. Perfekt getarnt arbeitet er nun für sich selbst und hilft verzweifelten Menschen aus ihren tödlichen Verstrickungen. Eine Art moderner Robin Hood also. Er lebt weiter nach seinen angelernten Geboten. Eines Tages jedoch werden seine eigenen Regeln für ihn zum Prüfstein und er sieht sich plötzlich einer nie gekannten Bedrohung gegenüber. Sein wichtigstes Gebot ist in Gefahr: Lasse niemals einen Unschuldigen sterben!

Eindruck

Das Buch beginnt mit einem Einblick in Evans Kindheit. Die Geschichte wird erzählt und dabei immer wieder von Einblicken in die Vergangenheit von Evan unterbrochen, was einem den Charakter von Evan und seine Beweggründe jeweils ein Stück näher bringt.

Orphan X ist ein unglaublich spannender Thriller mit einigen unerwarteten Wendungen. Ich mag die Idee, den Plot, den Schreibstil. Hurwitz macht zu Beginn neugierig und hält dann den Spannungsbogen erfolgreich bis zum Schluss.

Es gibt einige Erklärungen zur Spurenvermeidung im Internet und am Tatort. Auch von seiner Ausrüstung und seinen Waffen erfährt man einiges. Ich fand es recht spannend wie Evan sich einen Hochsicherheitstrakt in einer gewöhnlichen Siedlung gebaut hat und wie er seine Wohnungen und Autos aus- und umgerüstet hat. Und wie er sich dann mit seinem ebenbürtigen Gegner auseinandergesetzt hat und jeweils einer der beiden dem anderen einen Schritt voraus ist war sehr, sehr spannend zu lesen. All die Vorarbeit, die Überlegungen, die Fallen – es war toll zu lesen! Ich bin schon sehr gespannt, wie es mit Evan weitergeht, denn scheinbar war dies nicht sein letzter Fall.

Orphan X kriegt eine unbedingte Leseempfehlung von mir! Gutes Buch, toller Plot, spannender Schreibstil!

Weitere Infos

Orphan X von Gregg Hurwitz ist 2016 im Harper Collins Verlag erschienen.

Rezensionen von anderen Buchbloggern findest Du hier:

Goldblatt Blog

DerLesefuchs 

Büchersalat 

 

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Auroria
    September 16, 2016 at 22:02

    Ich bin auch begeistert von diesem Buch und werde die Fortsetzung (diese wird es hoffentlich tatsächlich geben) auf jeden Fall lesen. Kopfkino vom Feinsten! 😉

    • Reply
      Tabea
      September 17, 2016 at 19:40

      Hallo Auroria
      Absolut – ich freue mich auch schon auf eine Fortsetzung. Das Buch hat mir sehr gefallen und ich konnte es kaum weglegen.
      Liebe Grüsse
      Tabea

    Leave a Reply