Leselaunen

Leselaunen 20. Dezember 2017

Leselaunen

Die „Leselaunen“ sind ein wöchentlicher Bericht und Austausch unter Buchbloggern über das aktuell gelesene Buch, die Lesemotivation und andere Kleinigkeiten im Leben eines Buchbloggers. Der Leselaunen Bericht erscheint wöchentlich jeweils am Mittwoch und jeder darf jederzeit mitmachen und seinen Link dann im Sammelbeitrag bei buchbunt.blog verlinken. Das Beitragsbild darf mitgenommen und verwendet werden. Einfach einen Leselaunen-Beitrag schreiben, verlinken, andere Teilnehmer besuchen/kommentieren und geniessen 🙂

Aktuelles Buch?

Ich muss gestehen, ich lese immer noch in meinen beiden Büchern der letzten beiden Leselaunen:

Die unsichtbare Grenze von Dominique Anne Schütz

Hier bin ich im letzten Drittel und das Buch gefällt mir gut. Die Schweizer Bergatmosphäre mit ihrer Armut und dem allgegenwärtigen Aberglauben sind ein super Nährboden für den wahnsinnigen Dr. Devlin, der dem Teufel auf der Spur ist. Ausgerechnet in Fanell, dem abgelegenen bünderischen Bergdorf hofft er, den Teufel zu finden. Denn die Faneller selbst sind überzeugt, dass auf ihrem Berg der Leibhaftige haust.

Das zweite Buch, an dem ich immer noch lese, ist Farm der Tiere. Hier bin ich allerdings noch nicht viel weiter gekommen. Zu oft lenken mich andere Hobbys wie das Klavierspielen ab 🙂 

Momentane Lesestimmung?

Ganz OK. Aber immer noch lenken mich andere Hobbys vom Lesen ab. Aber es kommen sicher auch wieder andere Zeiten.

Zitat der Woche?

Schritt um Schritt überwanden sie den Abgrund, der sie noch vor wenigen Minuten getrennt hatte, blieben erst stehen, als sie sich so nah waren, dass sie glaubten, sie könnten das Blut in den Adern des anderen pulsieren hören. Die Zeit schient stillzustehen, nein, sie hörte auf zu existieren, die blinde, tote Zeit zwischen damals und jetzt, sie verschwand, und beide empfanden eine fragile und zugleich intensive Zuneigung, neu und doch vertraut.

Und sonst so?

Ich stecke mitten in den Weihnachtsvorbereitungen! Wie soll es auch anders sein? Als Mutter und Gastgeberin hat man da schon einiges zu tun im Vorfeld: Weihnachtsbaum dekorieren, Menüplanung, Einkäufe, Geschenke basteln & verpacken, Kekse backen, usw.

Deswegen wird auch meine Lesezeit arg eingeschränkt in den nächsten Tagen. Aber wie immer ist es auch eine tolle Zeit – alle sehen sich wiedermal und man verbringt einen schönen besinnlichen Abend mit seiner Familie. Und natürlich ist es auch wunderbar, die Kinderaugen zu sehen, wenn sie ihre langersehnten Geschenke öffnen und ausprobieren können.

Ich wünsche euch allen ganz, ganz schöne Weihnachten 🙂


You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    rina.p
    Dezember 20, 2017 at 14:18

    Dir auch eine schöne Weihnachtszeit und nicht allzu viel Stress.
    Liebe Grüsse

  • Reply
    Nicci Trallafitti
    Dezember 24, 2017 at 20:53

    Ich wünsche dir ein fröhliches Fest im Kreise deiner liebsten!
    Bei mir geht es sehr ruhig zu, ich habe mit Weihnachten nicht viel am Hut und genieße einfach meine freien Tage 🙂

    Liebe Grüße,
    Nicci

  • Reply
    Ümran
    Dezember 24, 2017 at 23:20

    Liebe Tabea,

    auch wenn es im ersten Moment stressig klingt, was du dir alles vorgenommen hattest, finde ich die Weihnachtszeit doch immer ganz schön. Ich wünsche dir ein schönes Fest mit der Familie und hoffe du kannst auch entspannen 🙂

    Ganz liebe Grüße,
    deine Ümi <3

  • Kommentare willkommen

    %d bloggers like this: