Leselaunen

Leselaunen 18. April 2018 & Abschied

Hallo meine Lieben und ganz herzlich willkommen zur letzten Leselaune┬á­čÖé

Leselaunen

Die Aktion ÔÇ×LeselaunenÔÇť ist ein w├Âchentlicher Bericht und Austausch unter Buchbloggern ├╝ber das aktuell gelesene Buch, die Lesemotivation und andere Kleinigkeiten im Leben eines Buchbloggers. Der Leselaunen Bericht erscheint w├Âchentlich am Mittwoch und jeder darf jederzeit mitmachen und seinen Link dann im Sammelbeitrag bei buchbunt.blog verlinken. Das Beitragsbild darf mitgenommen und verwendet werden. Einfach einen Leselaunen-Beitrag schreiben, verlinken, andere Teilnehmer besuchen/kommentieren und geniessen!

Aktuelles Buch?

Ich bin bei Kain und Abel mittlerweile etwa in der Mitte und ich muss sagen, ich kann die Faszination f├╝r Archers B├╝cher absolut nachvollziehen! Tolle B├╝cher, tolle Cliffhanger! Richtig spannende Familiensaga. Auf der einen Seite haben wir den Bankiersspr├Âssling William aus Boston, der in sein Erbe und seinen gesellschaftlichen Status hineinwachsen soll. Sein Gegenspieler ist der Pole Wladek, der nach einer gl├╝cklichen Kindheit in russischer Kriegsgefangenschaft endet. Wie die beiden sich dann letzendlich begegnen und warum ihr Schicksal zu einem gemeinsamen werden soll, weiss ich noch nicht, aber das zu ergr├╝nden ist ja das Sch├Âne am Lesen einer solchen Geschichte.

Momentane Lesestimmung

Optimal.

Zitat der Woche

War niemals meine Lieblingskategorie und weil es die letzten Leselaunen sind, spar ich mir hier die Zitatsucherei ­čÖé

Und sonst so?

So, meine Lieben. Ich denke, das sind die letzten Leselaunen von mir, denn ich mag nicht mehr bloggen. Daf├╝r lese ich einfach zuwenig. Mit circa zwei B├╝chern pro Monat habe ich einfach zu wenig Content. Ich will auch nicht mehr f├╝r fast jedes Buch eine Rezension verfassen und mich selber st├Ąndig unter Druck f├╝hlen, lesen zu m├╝ssen wegen dem Blog. Das tu ich n├Ąmlich und ich kann es nicht abstellen. Und dabei habe ich einfach zu viele andere Hobbys wie Klavier spielen, Zocken, Serien Bingewatching. Alles unheimliche Zeitfresser und das geht sozusagen immer auf Kosten der Lesezeit. Es geht mir einfach besser, wenn ich dabei nicht st├Ąndig denke: Ach, eigentlich solltest du wieder mal lesen.

Ich weiss, viele denken jetzt, dass man muss sich nicht so unter Druck setzen muss – man muss keine 5 B├╝cher pro Monat lesen um bloggen zu k├Ânnen. Nein, muss man wirklich nicht, und das habe ich auch nie in den letzten 2 Jahren. Aber trotzdem ist da immer so eine Stimme im Kopf, die mich daran erinnert, dass ich wieder mal lesen sollte wegen dem Blog. Und ich kann die Stimme nicht ausschalten, ich habs versucht. ­čśÇ Und dann st├Ąndig eine Art schlechtes Gewissen zu haben, wenn ich mal tagelang ein Game suchte oder eine Serie ansehe und eben nicht lese, das muss nicht sein.┬áIch bin wohl einfach nicht der geborene Blogger, der in einer Sache total aufgeht und dranbleibt und sehr viel Zeit investiert. Daf├╝r habe ich schlicht und einfach zu viele andere Leidenschaften, denke ich. ­čśÇ

Gelesen habe ich immer und ich werde weiter lesen, keine Frage. Aber halt nicht mehr dar├╝ber bloggen. Ich werde meine Social Media Profile bei Goodreads, Instagram und Twitter weiterpflegen und einfach bei GR rezensieren, wenn ich Lust dazu habe. Wenn ihr mir dort weiterfolgen m├Âgt, nur zu ­čÖé

Ach ja, wer will die Leselaunen Koordination ├╝bernehmen? Nicci von Trallafitti vielleicht? ­čśë Du und Deine Gang sind immer so wunderbar kreativ damit. Oder vielleicht braucht es auch einfach keine Koordination mehr, keine Ahnung ­čÖé

Ich w├╝nsche euch alles Gute, ihr Blogger da draussen – ab und zu werdet ihr schon noch einen Kommentar oder ein Like von mir sehen, keine Sorge ­čśë

Erleichterte Gr├╝sse, Tabea


You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    Nicci Trallafitti
    April 18, 2018 at 11:45

    Liebe Tabea,
    ein sehr trauriger Beitrag, aber ich kann dich da total verstehen und respektiere deine Entscheidung!
    Manchmal verl├Ąuft alles anders, als man denkt, und man erkennt dass man es anders m├Âchte, als bisher gehabt.
    Lesen soll Spa├č machen, genauso das Bloggen, und nicht zur l├Ąstigen Pflicht werden. ­čÖé
    Und wenn diese Stimme lauter wird sollte man sie wohl h├Âren & ernst nehmen.

    Ich danke dir f├╝r deine M├╝he bez├╝glich der Leselaunen und werde sie mit besten Wissen & Gewissen weiterf├╝hren <3
    Ich bin dir sehr dankbar, dass du da direkt an mich gedacht hast und f├╝hle mich geehrt!

    Liebe Gr├╝├če & alles Gute,
    Nicci

  • Reply
    reisenderbuecherwurm
    April 18, 2018 at 19:36

    Hallo Tabea,

    das ist schade, aber ich kann es nachvollziehen.
    Du musst schlie├člich f├╝r dich selbst entscheiden, was am besten ist.

    Wir k├Ânnen ja ├╝ber die sozialen Netzwerke weiter in Kontakt bleiben.

    LG
    Elisa

  • Reply
    rina.p
    April 19, 2018 at 19:10

    Ich w├╝nsche Dir alles Gute. Hauptsache der Spass beim Lesen bleibt.
    LG

  • Reply
    jacquysthoughts
    April 20, 2018 at 09:32

    Wirklich schade, dass du aufh├Ârst, aber ich kann es nachvollziehen. Wenn man sich unabsichtlich Druck macht, dann macht es einfach keinen Spa├č mehr und dann ist es wohl besser, es zu lassen. Und du kannst ja jederzeit wieder anfangen, wenn du deine Meinung mal ├Ąndern solltest. ­čÖé

  • Kommentare willkommen

    %d bloggers like this: