Leselaunen

Leselaunen 17. Januar 2018

Leselaunen

Die „Leselaunen“ sind ein wöchentlicher Bericht und Austausch unter Buchbloggern über das aktuell gelesene Buch, die Lesemotivation und andere Kleinigkeiten im Leben eines Buchbloggers. Der Leselaunen Bericht erscheint wöchentlich jeweils am Mittwoch und jeder darf jederzeit mitmachen und seinen Link dann im Sammelbeitrag bei buchbunt.blog verlinken. Das Beitragsbild darf mitgenommen und verwendet werden. Einfach einen Leselaunen-Beitrag schreiben, verlinken, andere Teilnehmer besuchen/kommentieren und geniessen 🙂

Aktuelles Buch?

 Am Wochenende habe ich endlich den Riesenwälzer „Das Mädchen, das den Himmel berührte“ von Di Fulvio beendet und auch „A Feast for Crows“ ist bereits etwas über die Hälfte weggelesen 🙂 Aber dort dauert es erfahrungsgemäss immer etwas länger, bis ich den 1000-Seiter auf englisch beendet habe.

Mein anderes Buch Unorthodox von Deborah Feldman habe ich mir im Herbst gekauft und jetzt konnte ich nicht länger warten. Es handelt sich dabei um eine autobiografische Erzählung einer Jüdin, die in der jüdisch ultraorthodoxen Satmar-Sekte aufgewachsen ist, und sich diesem Lebensstil im Laufe ihres Lebens nicht mehr biegen will und mit 23 Jahren in ein anderes, säkulares Leben flieht.

Bisher gefällt es mir mittelmässig. Ich habe etwas Mühe mit der Zeitform Präsens. Ich mag es einfach nicht, wenn Bücher in der Gegenwart geschrieben sind. Meistens gewöhnt man sich aber daran nach einigen Seiten. Ansonsten fängt das Buch schon mal gut an. Der Titel und die Umsetzung auf dem Cover finde ich übrigens grandios und hätte treffender nicht sein können!

Ja, ich kenne das Leben der Orthodoxen ein bisschen. Ich habe einige Jahre in unmittelbarer Nähe von orthodoxen Juden in Zürich gelebt und da haben wir schon einiges mitgekriegt. Es ist Wahnsinn, wie abgeschieden und reglementiert diese Leute leben. Da wundert es mich nicht, dass es ab und zu auch Menschen gibt, die dem streng geregelten Leben/Rollenverteilung entfliehen wollen und es auch gewagt haben. Und Deborah Feldman ist so jemand und ihre Lebensgeschichte muss ich einfach lesen.

Momentane Lesestimmung?

Ich würde sagen, meine Lesestimmung ist sehr durchschnittlich. Nicht zu viel, nicht zu wenig – genaaaaau so wie es sein soll 🙂

Zitat der Woche?

Noch keins. Vielleicht kommt noch eins 🙂

Und sonst so?

Der Alltag hat uns wieder, die Kinder sind in der Schule, der Jahresabschluss muss gemacht werden (Buchhaltung), und doch ist es nun auch schon wieder Mitte Januar! Wie die Zeit dahinrast!!!

Mit den Kinder lese ich weiter Das kleine Gespenst und irgendso eine Bibi-Geschichte 🙂 Es macht Spass, wie meine grosse Tochter endlich auch ein bisschen das Lesen für sich entdeckt. Am Anfang war es eine richtige Geduldsübung, sie jeden Tag zum Lesen zu motivieren – aber mittlerweile hat sie ein bisschen Tempo entwickelt und liest freiwillig gerne ihre Bibi-Geschichte. Schön <3

So, meine Lieben, ich wünsche euch eine gute Woche und geniesst die Zeit!
Liebe Grüsse, Tabea


You Might Also Like

6 Comments

  • Reply
    Leselaunen – Ihr grösster Fan – Ich lese
    Januar 17, 2018 at 14:25

    […] Die Leselaunen sind ein wöchentlicher Bericht und Austausch unter Buchbloggern über das aktuell gelesene Buch, die Lesemotivation und andere Kleinigkeiten im Leben eines Buchbloggers. Der Leselaunen Bericht erscheint wöchentlich jeweils am Mittwoch und jeder darf jederzeit mitmachen und seinen Link dann im Originalbeitrag verlinken: einfach Beitrag schreiben, verlinken, andere Teilnehmer besuchen/kommentieren und fertig […]

  • Reply
    rina.p
    Januar 17, 2018 at 14:29

    1000 Seiten englisch. Hut ab.
    Ach wie schön – ich würde gerne selbst noch mal erleben, wann mir das Lesen richtig Spass gemacht hat. Ich habe schon früh diese Pixar Büchlein mitgeschleppt. Aber als ich in der Schule war musst ich immer Leseübungen aus Grimm machen. Das habe ich gehasst. Bis ich irgendwann Spass an Grimm hatte. Dann habe ich es gerne gelesen. Dieses Gefühl würde ich gerne mal bewusst erleben.
    Viel Spass noch
    Liebe Grüsse

    • Reply
      Tabea
      Januar 23, 2018 at 17:55

      Huhu Rina
      Ja, ich kann mich leider auch selber nicht so genau daran erinnern, wann es bei mir mit der Lesesucht genau angefangen hat. Aber ich kann mich erinnern, dass es anstrengend war am Anfang. 😀 Und später hab ich dann alles von Enyd Blyton und Federica de Cesco verschlungen.
      LG Tabea

  • Reply
    umivankebookie
    Januar 18, 2018 at 23:05

    Liebe Tabea,
    das autobiographische Buch klingt spannend, ich mag sowas auch gerne zwischendurch lesen 🙂 Ich bin schon gespannt, was du als Gesamtbild dazu sagen wirst. Und das Buch, das du durchgelesen hast, habe ich mr ja auch schon notiert, da ich es echt spannend finde.
    Ganz liebe Grüße,
    deine Ümi <3

    • Reply
      Tabea
      Januar 23, 2018 at 17:58

      Hallo Ümi
      Ja, nach etwas holperigen Anfängen hat mir das Buch doch schon ziemlich gefallen. Ich bin sonst eher nicht so der autobiografische Typ glaub ich. Zumindest kann ich mich nicht wirklich erinnern, wann ich zuletzt sowas gelesen habe. Aber in diesem Fall musste ich eine Ausnahme machen – und zwar weil ich schon mal einige Jahre mit Chassiden im selben Viertel gelebt habe.
      LG, Tabea

  • Reply
    Leselaunen 3’18: Schnee, Bücher und Serien – umivankebookie
    Januar 22, 2018 at 09:34

    […] buchbunt.blog […]

  • Kommentare willkommen

    %d bloggers like this: